Flaschengeist

Irgendwann wird er geboren, sieht durch seine gläsernen Wände und erblickt dort das, was er schon immer wusste. Dennoch ist er neugierig, weil er sich nicht sicher ist, ob er das Gewusste wirklich wusste oder ob es nur eine Fata Morgana ist, eine Illusion. Schließlich entscheidet er sich dafür, das es eine Illusion ist. Doch ab diesen Moment erkennt er sich selbst nicht mehr und geht ein Leben lang auf die Reise nach sich selbst. Am Ende erkennt er, das er sich verhalten hat wie ein Flaschengeist, welcher sich in seiner Flasche selbst eingesperrt hielt und alles was er durch sie wahrgenommen hat ein Bild von ihm selbst war und dennoch scheinen ihm jetzt die Inhalte verlorengegangen zu sein. Er wird sich auf den Weg machen müssen um sie wieder zu finden, vielleicht in der nächsten Flasche, aber diesmal wird er sich an die Inhalte erinnern, verspricht er sich selbst, ob es auch klappen wird, das kann er sich nicht versprechen, weil zwischen diesem Versprechen sich selbst gegenüber eine Ewigkeit liegt. Aber diese Ewigkeit ist wieder nur er selbst.

Veröffentlicht unter Philosophie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Hello world!

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar